Buchwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Diplomarbeiten

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Diplomarbeitsthemen. 

Diplomarbeitsthemen im SoSe 2013

  • Isabel Johe: Die Akkulturation deutscher Exilschriftsteller in ihrem Gastland während des Nationalsozialismus am Beispiel von Gustav Regler (1898 - 1963) in Mexiko
  • Stefanie Pötschke: Wettbewerbsstrategien im verbreitenden Buchhandel: die Nischenstrategie am Beispiel von Spezialbuchhandlungen
  • Eva Schiedek-Jacht: Einführung innovativer Geschäftsmodelle am Beispiel von Hörbuch-Downloadplattformen

Diplomarbeitsthemen im WS 2012 / 2013

  • Julia Engelhardt: Elternratgeber im Dritten Reich: Konzepte zur Säuglingspflege im populären Sachbuch
  • Martina Gulden: Die Schmutz- und Schunddebatte im Kaiserreich am Beispiel Münchner Verlage
  • Martina Krammer: Virtuelle Leserunden - ein Marketinginstrument für Verlage Fallstudie zu Leserunden in Online-Buch-Communities
  • Andreas Ländle: Moden der Buchumschlagsgestaltung aus semiotischer Sicht
  • Carolin Schäffer: Das Taschenbuch in den 1950er und 1960er Jahren - Schwerpunkt Buchgestaltung an Reihenbeispielen

Diplomarbeitsthemen im SoSe2012

  • Andrea Hör: Der Erfolgsschriftsteller Axel Rudolph - ein Beitrag zur Populärkultur in 1930er / 1940er Jahren in Deutschland
  • Matthis Lehmann: Verlegerisches Handeln im Exil. Der Fall Bermann Fischer
  • Julia Morcinczyk: Telemarketing im Verlag
  • Michael Muselmann: Krimis als Bestseller
  • Gaby Piesczek: Zwischen unternehmerischen und politischem Kalkül - das Angebot von Klassikerausgaben in den ersten Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg
  • Barbara Prasch: Globale Buchproduktion am Beispiel des Verlagkonzerns Dorling Kindersley (DK). Entwicklung eines internationalen Projektmanagements für DK Deutschland
  • Niclas Schmoll: Neue Online-Konzepte und ihre Einordnung im literarischen Feld - Brüche im Wertschöpfungsmodell der Buchbranche
  • Nadine Schwarz: Die Schwabinger Bohème - München zur Zeit der Jahrhundertwende
  • Ramona Seiler: Der kommerzielle Feldbuchhandel im 1. Weltkrieg
  • Lena Stegmann: Der Schwabinger Buchhändler Georg C. Steinicke (1877 - 1939) 

Diplomarbeitsthemen im WS 2011 / 2012

  • Jasmin Aldinger: Verleger des Expressionismus in München
  • Hannah Bobka: Waldemar Bonsels „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“ - Werks- und Publikationsgeschichte (1912 - 1945)
  • Jennifer Breuer: Das Unternehmen Beate Uhse (Schwerpunkt Medienkanal)
  • Katharina von Eiff: Das Frauenbild im Familienblatt 1850 - 1900. Karl Gutzkows „Unterhaltung am häuslichen Herd“ im Vergleich konfessioneller Familenblätter
  • Melanie Gärtner: Asterix - Entstehung, Übersetzung und Publikationsgeschichte in Frankreich und Deutschland
  • Anna Heinrichmeyer: Elektronische Leseproben als Marketinginstrument im Verlag. Verbreitung - Nutzung - Wirkung
  • Ann Kristin Liegel: Rolle und Funktion der Verlegergattin im Kulturverlag um 1900. Fallstudie Katharina Kippenberg
  • Sonja Steffen: Produktpolitik in belletristischen Verlagen. Analyse im Kontext Neue Medien
  • Franziska Stock: Maßnahmen von Kinder- und Jugendsachbuchverlagen vor dem Hintergrund des veränderten Mediennutzungsverhalten von Kindern (u.a.  am Beispiel von „Was ist Was“)
  • Laura Strohecker: Untersuchung des Marktpreises der Zielgruppe 50+ für eine mögliche Reiseführer-Reihe der Marke Merian

Diplomarbeitsthemen im SoSe 2011

  • Martina Dürmeier: Der Leihbuchroman in Deutschland vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zu den 1970er Jahren
  • Lea Ruschmeyer: Autor-Verleger-Beziehungen um 1900 (Axel Juncker Verlag, Insel Verlag und Rainer Maria Rilke)
  • Marlies Zwickl: Kulturpolitik in Österreich seit den 1980ern vor dem Hintergrund der Verlagslandschaft

Diplomarbeitsthemen im WS 2010 / 2011

  • Bianca Brosch: Der Buchumschlag als Kommunikationsinstrument - eine semiotische und marktpsychologische Betrachtung der Covergestaltung von Sachbüchern (anhand von ausgewählten Beispielen zum Thema Integration)
  • Katrin Demmelhuber: Franziska Gräfin zu Reventlow. Ihre Rolle als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in München um 1900
  • Christine Dießl: „Die Intelligenz der Masse als Wissen von heute“. Generation Web 2.0 und Wikipedia
  • Astrid Dörner: Neue kinderliterarische Tendenzen auf dem Buchmarkt der 1970er-Jahre - Der Beltz & Gelberg Verlag vor dem Hintergrund des kinderliterarischen Paradigmenwechsels um 1970
  • Sandra Gelfert: Markenmanagement in der Verlagsbranche am Beispiel des Markenrelaunches des Aufbau Verlags
  • Martina Gemeineder: Erziehungsliteratur im Dritten Reich. Ratgeber als Propagandainstrument der Nationalsozialisten - Fallanalysen
  • Ginka Harder: Der Typus der Bücherstube in München um 1900
  • Julia Helfrich: Der Großdruckroman im deutschen Buchhandel - eine Betrachtung am Beispiel der Programmpolitik des Deutschen Taschenbuch Verlags
  • Iryna Korol: Online Communities: Maßnahmen zu einem erfolgreichen Aufbau und Entwicklung. Eine Darstellung am Beispiel des C.H. Beck Verlages unter Einbeziehung der Diffusionstheorie nach Rogers
  • Astrid Nepomuck: Was Jungen lesen - eine Zielgruppenanalyse anhand ausgewählter Kinder- und Jugendbuchverlage
  • Kristin Rothe: Konzentrationsbestrebungen in der Verlagsbranche. Unternehmenskäufe und ihre Auswirkungen am Beispiel der Übernahme des Luchterhand Literaturverlages durch die Verlagsgruppe Random House.
  • Janine Sehorsch: Leseverhalten von Kindern. Die Rolle der Eltern als Vorbild und Motivatoren
  • Gabriele Steiner: Buchhändlerische Kommunikation 1800 - 1850 vor Professionalisierung des Zwischenbuchhandels an ausgewählten Verlegern
  • Juliane Süßmann: Zur Wirkungskraft der Werbeannoncen in Pressemedien um 1900. Eine Analyse des Inseratenwesens am Beispiel der Münchner Presse
  • Miriam Winter: Lesemotivation und Leseverhalten von All-Age Lesern
  • Antonia Zauner: Autor-Leser-Kommunikation im Internet am Beispiel der amerikanischen Fantasy-Autorinnen Ilona Andrews und Gail Carriger