Buchwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Diplomarbeiten

Herausragende Diplomarbeiten der Münchner Buchwissenschaft werden in der Reihe „Buchhandel der Zukunft. Aus der Wissenschaft für die Praxis“, herausgegeben von Christine Haug und Georg Jäger, veröffentlicht.
Die Reihe präsentiert Studien aus der Buchwissenschaft und verwandten Studiengängen. Oft in Zusammenarbeit mit Verlags- oder Buchhandelsunternehmen erarbeitet, bieten die Studien Orientierung in einer Umbruchsituation: Aktuelle Entwicklungen und Zukunftsprobleme der Buchbranche werden analysiert und Lösungswege vorgeschlagen.
Seit kurzem können Sie auf der Fachbuchplattform paperc.de alle verfügbaren eBooks aus der Reihe "Buchhandel der Zukunft" kostenfrei lesen und durchsuchen. Auch die PaperC-Premiumfunktionen sind bei einem Großteil unserer Titel kostenfrei. Hier geht es zu den eBooks von |peniope| auf PaperC: paperc.de/publishers/

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der aktuellen Diplomarbeitsthemen. Ältere Arbeiten finden Sie im Archiv.

Diplomarbeitsthemen im WS 2012 / 2013

  • Julia Engelhardt: Elternratgeber im Dritten Reich: Konzepte zur Säuglingspflege im populären Sachbuch
  • Martina Gulden: Die Schmutz- und Schunddebatte im Kaiserreich am Beispiel Münchner Verlage
  • Martina Krammer: Virtuelle Leserunden - ein Marketinginstrument für Verlage Fallstudie zu Leserunden in Online-Buch-Communities
  • Andreas Ländle: Moden der Buchumschlagsgestaltung aus semiotischer Sicht
  • Carolin Schäffer: Das Taschenbuch in den 1950er und 1960er Jahren - Schwerpunkt Buchgestaltung an Reihenbeispielen

Diplomarbeitsthemen im SoSe2012

  • Andrea Hör: Der Erfolgsschriftsteller Axel Rudolph - ein Beitrag zur Populärkultur in 1930er / 1940er Jahren in Deutschland
  • Matthis Lehmann: Verlegerisches Handeln im Exil. Der Fall Bermann Fischer
  • Julia Morcinczyk: Telemarketing im Verlag
  • Michael Muselmann: Krimis als Bestseller
  • Gaby Piesczek: Zwischen unternehmerischen und politischem Kalkül - das Angebot von Klassikerausgaben in den ersten Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg
  • Barbara Prasch: Globale Buchproduktion am Beispiel des Verlagkonzerns Dorling Kindersley (DK). Entwicklung eines internationalen Projektmanagements für DK Deutschland
  • Niclas Schmoll: Neue Online-Konzepte und ihre Einordnung im literarischen Feld - Brüche im Wertschöpfungsmodell der Buchbranche
  • Nadine Schwarz: Die Schwabinger Bohème - München zur Zeit der Jahrhundertwende
  • Ramona Seiler: Der kommerzielle Feldbuchhandel im 1. Weltkrieg
  • Lena Stegmann: Der Schwabinger Buchhändler Georg C. Steinicke (1877 - 1939) 

Diplomarbeitsthemen im WS 2011 / 2012

  • Jasmin Aldinger: Verleger des Expressionismus in München
  • Hannah Bobka: Waldemar Bonsels „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“ - Werks- und Publikationsgeschichte (1912 - 1945)
  • Jennifer Breuer: Das Unternehmen Beate Uhse (Schwerpunkt Medienkanal)
  • Katharina von Eiff: Das Frauenbild im Familienblatt 1850 - 1900. Karl Gutzkows „Unterhaltung am häuslichen Herd“ im Vergleich konfessioneller Familenblätter
  • Melanie Gärtner: Asterix - Entstehung, Übersetzung und Publikationsgeschichte in Frankreich und Deutschland
  • Anna Heinrichmeyer: Elektronische Leseproben als Marketinginstrument im Verlag. Verbreitung - Nutzung - Wirkung
  • Ann Kristin Liegel: Rolle und Funktion der Verlegergattin im Kulturverlag um 1900. Fallstudie Katharina Kippenberg
  • Sonja Steffen: Produktpolitik in belletristischen Verlagen. Analyse im Kontext Neue Medien
  • Franziska Stock: Maßnahmen von Kinder- und Jugendsachbuchverlagen vor dem Hintergrund des veränderten Mediennutzungsverhalten von Kindern (u.a.  am Beispiel von „Was ist Was“)
  • Laura Strohecker: Untersuchung des Marktpreises der Zielgruppe 50+ für eine mögliche Reiseführer-Reihe der Marke Merian

Diplomarbeitsthemen im SoSe 2011

  • Martina Dürmeier: Der Leihbuchroman in Deutschland vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zu den 1970er Jahren
  • Lea Ruschmeyer: Autor-Verleger-Beziehungen um 1900 (Axel Juncker Verlag, Insel Verlag und Rainer Maria Rilke)
  • Marlies Zwickl: Kulturpolitik in Österreich seit den 1980ern vor dem Hintergrund der Verlagslandschaft

Diplomarbeitsthemen im WS 2010 / 2011

  • Bianca Brosch: Der Buchumschlag als Kommunikationsinstrument - eine semiotische und marktpsychologische Betrachtung der Covergestaltung von Sachbüchern (anhand von ausgewählten Beispielen zum Thema Integration)
  • Katrin Demmelhuber: Franziska Gräfin zu Reventlow. Ihre Rolle als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in München um 1900
  • Christine Dießl: „Die Intelligenz der Masse als Wissen von heute“. Generation Web 2.0 und Wikipedia
  • Astrid Dörner: Neue kinderliterarische Tendenzen auf dem Buchmarkt der 1970er-Jahre - Der Beltz & Gelberg Verlag vor dem Hintergrund des kinderliterarischen Paradigmenwechsels um 1970
  • Sandra Gelfert: Markenmanagement in der Verlagsbranche am Beispiel des Markenrelaunches des Aufbau Verlags
  • Martina Gemeineder: Erziehungsliteratur im Dritten Reich. Ratgeber als Propagandainstrument der Nationalsozialisten - Fallanalysen
  • Ginka Harder: Der Typus der Bücherstube in München um 1900
  • Julia Helfrich: Der Großdruckroman im deutschen Buchhandel - eine Betrachtung am Beispiel der Programmpolitik des Deutschen Taschenbuch Verlags
  • Iryna Korol: Online Communities: Maßnahmen zu einem erfolgreichen Aufbau und Entwicklung. Eine Darstellung am Beispiel des C.H. Beck Verlages unter Einbeziehung der Diffusionstheorie nach Rogers
  • Astrid Nepomuck: Was Jungen lesen - eine Zielgruppenanalyse anhand ausgewählter Kinder- und Jugendbuchverlage
  • Kristin Rothe: Konzentrationsbestrebungen in der Verlagsbranche. Unternehmenskäufe und ihre Auswirkungen am Beispiel der Übernahme des Luchterhand Literaturverlages durch die Verlagsgruppe Random House.
  • Janine Sehorsch: Leseverhalten von Kindern. Die Rolle der Eltern als Vorbild und Motivatoren
  • Gabriele Steiner: Buchhändlerische Kommunikation 1800 - 1850 vor Professionalisierung des Zwischenbuchhandels an ausgewählten Verlegern
  • Juliane Süßmann: Zur Wirkungskraft der Werbeannoncen in Pressemedien um 1900. Eine Analyse des Inseratenwesens am Beispiel der Münchner Presse
  • Miriam Winter: Lesemotivation und Leseverhalten von All-Age Lesern
  • Antonia Zauner: Autor-Leser-Kommunikation im Internet am Beispiel der amerikanischen Fantasy-Autorinnen Ilona Andrews und Gail Carriger