Buchwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung und wissenschaftliche Kooperationen - Veranstaltungen

Juristische Fakultät der LMU München

Ab WiSe 2017/2018 wird erstmalig eine Vorlesung "Urheberrecht für Geisteswissenschaftler in der Buchwissenschaft angeboten.
Die Juristische Fakultät an der LMU München hat eine langjährige Tradition mit Blick auf Urheberrecht, denn bereits in den Jahren 1955 bis 1960 wirkte Prof. Dr. Eugen Ulmer (1903-1988) an der LMU und war zudem in den Jahren 1965–1973 Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht in München. Diesen renommierten Lehrstuhl hat heute Prof. Dr. Ansgar Ohly inne und es ist uns im Frühjahr dieses Jahres gelungen, mit der Juristischen Fakultät eine Kooperation einzugehen.
Die Vorlesung "Urheberrecht für Geisteswissenschaftler" wird von der Lehrstuhlangehörigen PD Dr. Agnes Lucas-Schloetter jeweils im Wintersemester angeboten.


Universität Klagenfurt

Mit Jahresbeginn 2011 besteht ein Erasmus/Sokrates-Abkommen mit der Universität Klagenfurt/Institut für Germanistik, MA-Studiengang „Angewandte Germanistik“. Schwerpunkte: Erforschung von Produktions-, Verarbeitungs- und Vermittlungsbedingungen literarischer Texte und anderer Formen schriftlicher Kommunikation. Dazu gehören Untersuchungen der Handlungsprozesse am Buchmarkt und im Verlagswesen, der Rollen der dabei tätigen Akteurinnen und Akteure, der Wirkungsweisen von Literaturkritik und Literaturpreisen, der Wechselwirkung von Literatur und Film/Rundfunk/Internet, des Zusammenhangs von Literatur, Medien und Politik, sowie Studien zu Autor/innen-Karrieren und vieles mehr. Die Angewandte Germanistik ist daher ein transdisziplinär ausgerichteter Schwerpunkt, der mögliche und bereits existierende Anwendungsgebiete germanistischer Forschung integriert.

Zu den Besonderheiten des Klagenfurter Schwerpunkts zählen ferner Exkursionen zu Literatur-Workshops und Literatur-Preis-Veranstaltungen (Rauris, Bachmann-Preis z.B.) sowie deren wissenschaftliche Begleitung und Bearbeitung.

Ansprechpartner in der Münchner Buchwissenschaft: Prof. Dr. Christine Haug