Zentrum für Buchwissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

1979-1981
Ausbildung zur Buchhändlerin

1983-1989
Studium der Neueren deutschen Literatur, Mittelalterlichen Literatur, Sprachwissenschaft und Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen

1990-1993
Mitarbeit in dem Projekt "Literarisches Leben in Mittelhessen" (Landesschwerpunkt-Projekt)

1993-1995
Promotionsstipendium Hessische Graduiertenförderung; Dissertation über das Thema: Das Verlagsunternehmen Krieger (1725-1825). Die Bedeutung des Verlegers, Buchhändlers, Leihbibliothekars Johann Christian Konrad Krieger für die Entstehung einer Lesekultur in Hessen um 1800

1996
Forschungsstipendium an der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel

1997
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Reaktivierung von Ideen-geschichte"; Teilprojekt: Literale Distributionsprozesse im 18. Jahrhundert (Universität Gießen)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Buchwissenschaft Mainz seit März 2001

2002
Habilitandenstipendium der DFG für das Projekt "Reisen und Lesen zur Zeit der Industrialisierung. Zur Entstehung und Entwicklung des Verkehrsbuchhandels von seinen Anfängen um 1850 bis zum Ende der Weimarer Republik"

2004
Abschluss des Habilitationsverfahrens am 20. Juli 2004 mit der Antrittsvorlesung zum Thema "Warenhausbuchhandel und Warenhausleihbuchhandel im Dritten Reich"

seit 2006
Inhaberin der Professur für Buchwissenschaft an der LMU München und Leiterin der Studiengänge Buchwissenschaft

2006/2007
Auszeichnung „Professorin des Jahres“ für die Sektion Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften durch die Zeitschrift „Unikum Beruf“

2012/2013
Permanente Gastprofessur an der Universität St. Gallen (Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement)

seit 2015/2016
Senior Researcher in Residence im Center for Advanced Studies an der LMU München zum Thema: »Zur Herstellung und Distribution erotisch-pornografischer Lesestoffe im Zeitalter der Aufklärung«

2018
Gründung des Zentrum für Buchwissenschaft: Buchforschung – Verlagswirtschaft – Digitale Medien.

Forschungsschwerpunkte

  • Verlegerische Geschäftskorrespondenz vom 17. bis 19. Jahrhundert – die Herausbildung des Verlagskontors und der Logistik im buchhändlerischen Handelsverkehr (Verwaltung und Formulare)
  • Produktion und Distribution von erotisch-pornografischen Lesestoffen vom 17. bis 19. Jahrhundert
  • Geheimliteratur und Untergrundbuchhandel im deutschsprachigen Raum im 17. und 18. Jahrhundert
  • Geschichte der populären Lesestoffe
  • Digitale Edition der Werke von Karl Ferdinand Gutzkow
  • Mitglied der internationalen Arbeitsgruppe Digitale Edition der Werke von Karl Ferdinand Gutzkow; Internetpublikationen im Rahmen der internationalen Arbeitsgruppe Digitale Edition der Werke Karl Ferdinand Gutzkows (www.gutzkow.de)
  • Verlagsarchiv Gebauer & Schwetschke
    Erschließung und Digitalisierung des Verlagsarchivs Gebauer & Schwetschke. Stadtarchiv Halle/Saale. Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (2010-2013). Projektleitung gemeinsam mit: Prof. Dr. Daniel Fulda (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der europäischen Aufklärung) und Ralf Jacobs, M.A. (Stadtarchiv Halle)